Der EYECATCHER -  ein Maturaprojekt mit Blick für das Wesentliche

Unter der Leitung von Ing. Joachim Beck beschäftigten sich Stefan Treffer und Siegfried Napetschnig in ihrem Projekt Eyecatcher-Blickfang mit der Erkennung der Blickrichtung eines Menschen.

Bei dem Projekt Eyecatcher-Blickfang wird die Ausrichtung des Augapfels anhand der Position der Iris optisch erfasst, wodurch die Blickrichtung des Probanden berechnet werden kann. Der Blickpunkt wird graphisch dargestellt. Hierfür sind zwei Kameras vorgesehen, die an einem brillenähnlichen Gestell montiert werden. Eine dieser Kameras beobachtet die Position der Iris, die andere hat das gesamte Blickfeld des Probanden im Visier. 

Nach einer Kalibrierungsphase, während der der praktisch erreichbare Bewegungsbereich des Auges ermittelt und auf das Blickfeld umgerechnet wird, erscheint auf einem Bildschirm jener Punkt des  Blickfeldes, auf den der Proband gerade seinen Blick richtet. Dies soll - nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Hardwarekapazitäten, sowie der Leistungsfähigkeit der zu entwickelnden Software - möglichst in Echtzeit erfolgen. 

weiterlesen...